Infektionskrankheiten im 21. Jahrhundert – Globale Herausforderung für Gesundheit und Gesellschaft –

24.10.2018 - 26.10.2018
Friedrich-Schiller-Universität Jena

Infektionskrankheiten im 21. Jahrhundert
– Globale Herausforderung für Gesundheit und Gesellschaft –

Gemeinsame Tagung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Akademie der Wissenschaften Hamburg, mit Unterstützung von InfectControl 2020

24.- 26. Oktober 2018 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Prognosen zufolge werden im Jahre 2050 mehr Menschen an Infektionen als an Krebs sterben. Obwohl Fachleute vor dieser dramatischen Entwicklung seit geraumer Zeit warnen, ist immer noch keine Abhilfe in Sicht. So wurden bereits Erreger identifiziert, die durch keines der zur Verfügung stehenden Antibiotika mehr zu therapieren sind. Zunehmende Menschenströme in der globalisierten Welt bewirken eine immer schnellere Ausbreitung von Infektionskrankheiten. Die Folgen des Klimawandels und des demographischen Wandels lassen sich in diesem Kontext nur schwer abschätzen. Daneben werden sogenannte „emerging infections“ zunehmend zu einer weltweiten Bedrohung der Menschheit. Der nicht notwendige Verbrauch von Antibiotika, auch in der Nutztierhaltung, beschleunigt weiterhin die Verbreitung resistenter Erreger. Diesen Tendenzen stehen sowohl die fehlende Entwicklung neuer Antibiotika-Wirkstoffklassen entgegen als auch die steigenden Zahlen der Impfmüden und der Impfgegner in Europa und Nord-Amerika.

Dieses hochaktuelle und brisante Thema soll auf der Tagung „Infektionskrankheiten im 21. Jahrhundert“ umfassend, kritisch und sachlich sowie zukunftsweisend behandelt werden. Die Tagung wird von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Akademie der Wissenschaften Hamburg mit Unterstützung des Konsortiums InfectControl 2020 veranstaltet. Im Rahmen der Tagung sollen Vertreter ganz unterschiedlicher Fachgebiete an einen Tisch geführt werden, um die Problematik von allen Seiten in neun thematisch fokussierten Sessions zu beleuchten.

Zurück